Am 23. März 2018 fand die Jahresdienstbesprechung der freiwilligen Feuerwehr Nümbrecht im Schulzentrum Nümbrecht statt.
Der Leiter der Feuerwehr eröffnete die Dienstbesprechung und begrüßte die anwesenden Feuerwehrkameraden. Im Anschluss begrüßte er den Bürgermeister Hilko Redenius, dessen beide Stellvertreter, die Vertreter der Ratsfraktionen und Rainer Mast und Manfred Schneider als Vertreter der Gemeindeverwaltung. Ebenso waren wieder Vertreter des DRK, des THW, der Polizei und der Gemeindewerke erschienen und wurden herzlich begrüßt. Ein besonderer Gruß ging an die Mannschaft des Amtes 32, welche vollzählig anwesend war. Gerade ihre Unterstützung hilft der Feuerwehr.
Im Anschluss fand die Ehrung der im vergangenen Jahr verstorbenen Feuerwehrkameraden statt.
Im folgenden Jahresbericht sind die Fakten zum abgelaufenen Jahr zusammengefasst.

Ansicht von rechts vorneAm Nachmittag des 27. Februars machten wir uns zu viert auf den Weg zur Fa. Ziegler nach Giengen/Brenz, um am Folgetag das neue Fahrzeug erstmalig in Augenschein nehmen zu können. Nach problemloser Bewältigung der ca. 450 Km langen Anreise trafen wir gegen 21:00 Uhr im reservierten Hotel ein. Nach einer kalten Nacht, mit -15°C, fuhren wir gegen 8:00 Uhr am folgenden Morgen ausgeruht eine kurze Strecke zum Werksgelände der Fa. Ziegler.

Am 24. März 2017 fand die Jahresdienstbesprechung der freiwilligen Feuerwehr Nümbrecht im Schulzentrum Nümbrecht statt.
Der Leiter der Feuerwehr, Udo Müller konnte Herrn Bürgermeister Hilko Redenius und zahlreiche Vertreter der Ratsfraktionen, sowie den Kreisbrandmeister Herrn Frank-Peter Twilling begrüßen. Ebenso waren Vertreter von THW, DRK, Polizei, der Gemeindewerke und der Verwaltung als Gäste erschienen.
Nach der Begrüßung wurde zunächst den gestorbenen Kameraden gedacht.
Es folgt der Jahresbericht der Gesamtwehr.

Seite 1 von 7

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok