• Freiwillige Feuerwehr Nümbrecht

    Freiwillige Feuerwehr Nümbrecht

  • Freiwillige Feuerwehr Nümbrecht

    Freiwillige Feuerwehr Nümbrecht

  • 1
  • 2

Zugübung Zug III: Brandeinsatz auf Bauernhof

DSC 0264Am Sonntag den 07.04 stand „Zugübung“ auf dem Dienstplan. Das waren alle Informationen die die Kameraden der Einheiten Bierenbachtal und Winterborn hatten, als gegen 9 Uhr die Alarmierung „Unklare Rauchentwicklung in Winterborn auf dem Heidfeld“ reinkam.
DSC 0279
Die Einheit Winterborn stellte beim Eintreffen ein kleines Abraumfeuer fest, welches wohl ursächlich für die Rauchentwicklung war. Während der Vorbereitung des Löschangriffs kam ein Anwohner des dortigen Bauernhofs aufgeregt auf die Kameraden zugestürmt und teilte diesen mit, dass sein angrenzender Stall voller Tiere durch Funkenflug angefangen habe zu Brennen und er seinen Mitarbeiter vermisse.
DSC 0286
Augenblicklich wurde das Alarmstichwort in „Brandeinsatz, Menschenleben in Gefahr“ geändert und der erste Angriffstrupp ging unter Atemschutz in den brennen Stall zur Personensuche vor.
DSC 0324
Im Anschluss errichteten die Kameraden eine Wasserversorgung, die Einheit Bierenbachtal baute eine Löschangriff von der Rückseite des Gebäudes auf und schickte einen zweiten Angriffstrupp zur Personensuche in das stark verrauchte Gebäude.
FormatFactoryIMG 20190408 WA0010
Die Person wurde bewusstlos gefunden und aus dem Gebäude befreit. Aufgrund der großen Menge an Tieren war von einer Evakuierung abzusehen, stattdessen starteten die Trupps mit dem Löschangriff von Innen und konnten nach kurzer Zeit Erfolg vermelden.
DSC 0333
Zeitgleich kam es zu einem Zwischenfall außen am Stall, als der durch den Eigentümer informierte Sohn die Kontrolle über seinen Lastwagen verlor und den Stall rammte. Kameraden beider Einheiten befreiten den Bewusstlosen Fahrer gemeinsam aus dem LKW und übergaben Ihn an den Rettungsdienst.
DSC 0336
Zwischenzeitlich fingen Glutnester im Stall mehrfach wieder an zu brennen und hielten die dort eingesetzten Kräfte in Atem. Beim Umschichten eines Holzstapels wurde ein Kamerad im Innenangriff verletzt und musste durch einen zweiten Trupp gerettet werden.
DSC 0356
Anschließend wurde der Stall mit überdruck Belüftet und die Lage in großer Runde besprochen. Nach den Aufräumarbeiten wurde noch gemeinsam bei einer Bratwurst zusammengesessen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok