Historie Bierenbachtal

Die heutige Löschgruppe Bierenbachtal wurde im Winter 1922-23 gegründet. Die 35 anwesenden Bürger waren sich einig, dass man sich bei Gefahren im Schulbezirk nur helfen könne, wenn man eine Freiwillige Feuerwehr gründet.

Der Anfang war gemacht und so trafen sich die 38 Männer der Freiwilligen Feuerwehr zu Übungen. Es war deutlich zu spüren, dass die Übungen, trotz mangelnder Ausrüstung, schnell Früchte trugen.

Im Jahr 1925 wurde das neue Spritzenhaus mit Trockenturm bezogen. Im September 1927 konnte nach mehreren Festen eine neue Motorspritze samt Fahrgestell in gekauft werden. In den nachfolgenden Jahren wurde noch ein Schlauchwagen und Uniformröcke gekauft.

In den Jahren 1938- 1945 waren Feuerwehrverbände verboten, aber die Arbeit der Wehren gingen weiter und nach Kriegsende wurde die Arbeit offiziell wieder aufgenommen.

1955 wurde eine neue TragkraftSpritze geliefert, der dazugehörige Anhänger folgte im Jahr 1959.

Für die Freiwillige Feuerwehr Bierenbachtal ging im Jahr 1965 ein langgehegter Wunsch in Erfüllung, es wurde ein TragkraftSpritzenFahrzeug in Dienst gestellt.

Diese wurde 1967 gegen ein größeres ersetzt, wobei das bisherige nach Hömel umgesetzt wurde.

Nach einjähriger Bauzeit wurde 1969 das neue Feuerwehrhaus bezogen. Dieses dient auch heute noch der Löschgruppe Bierenbachtal als Unterkunft.

1972 wurden die Einheiten Winterborn, Oberbreidenbach und Bierenbachtal zu einem Zug zusammengefasst.

Zum 50-jährigen Bestehen der Löschgruppe im Jahr 1973 wurde der Löschgruppe ein neues LöschgruppenFahrzeug übergeben. Der Preis betrug damals 53.000,- DM.

Im Jahr 1997 wurde das LF8 gegen ein neues LF8/6 ersetzt. Dieses verfügt gegenüber seinem Vorgänger über einen Wassertank mit 600 Litern, eine Schnellangriffseinrichtung und über ein Aggregat zur Stromerzeugung. Teile des alten LF von 1973 werden bis heute verwendet.

Im Jahr 2008, wurde die TS 8/8 von 1967 durch eine Leistungsstärkere  TS 8/8S mit einer Wasserleistung von 1600 l/min ersetzt. Diese versah ihren Dienst zuvor in der Einheit Harscheid auf einem LF 16-TS.

2009 gründete sich der Förderverein der Löschgruppe Bierenenbachtal um die Einheit zu unterstützen.

Ende 2009 wurde der Einheit ein neues MannschaftsTransportFahrzeug  auf Basis eines Ford Transit von Bürgermeister Redenius übergeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.